Pharmakologische Behandlung

Circadin.com 7. März 2016
Gegen Insomnie gibt es eine Reihe von Behandlungsmöglichkeiten:

Benzodiazepine und Nicht-Benzodiazepine Schlafmittel

Diese sprechen in erster Linie quantitative Schlafstörungen an, also eine lange Schlaflatenz und eine kurze Schlafdauer, verbessern aber nicht notwendigerweise auch die Schlafqualität. Darüber hinaus bewirken sie oftmals keine Verbesserung bzw. sogar eher eine Verschlechterung der Vigilanz während des Tages25 26. Schlafmittel werden auch mit dem „Hangover-Effekt“ in Verbindung gebracht, also Benommenheit und verminderte Wachheit am nächsten Tag. Darüber hinaus können sie Abhängigkeit und Entzugserscheinungen erzeugen.

Im Zusammenhang mit Benzodiazepin gibt es eine Reihe allgemein bekannter Sicherheitsbedenken, darunter das Suchtpotential, die kognitive Beeinträchtigung/Verwirrtheit, gestörte Bewegungskoordination (die zu Stürzen und anderen Unfällen und zu Verletzungen führt) und anterograde Amnesie (Unfähigkeit, sich an Ereignisse zu erinnern, die unter dem Einfluss derartiger Medikamente geschehen sind)27 28.

Das Risiko von Verwirrtheit und Stürzen ist besonders bei älteren Personen von Belang. Die Abnahme der kognitiven Fähigkeiten ist ein natürliches Phänomen beim Älterwerden, das jedoch durch die Verwirrtheit, die durch die Behandlung mit Benzodiazepinen entsteht, noch weiter verstärkt wird. Das erhöhte Risiko für Stürze und Unfälle in Verbindung mit der Einnahme von Benzodiazepinen führt bei älteren Personen häufig zu Brüchen und Krankenhausaufenthalten29 30 31.

Bei älteren Personen können Knochenbrüche eine wesentliche Ursache für Erkrankungen und Mortalität aufgrund von langen Krankenhausaufenthalten, Operationen, Rehabilitation und des Risikos von Infektionen und anderen Komplikationen sein.

Rebound-Insomnie und Nachwirkungen während des Tages treten in einigen Fällen beim Absetzen des Medikamentes auf und werden allgemein mit kurzfristig bzw. langfristig wirkenden Faktoren in Verbindung gebracht32.

Heute wächst das Bewusstsein dafür, dass pharmakologische Behandlungen von Insomnie in Zusammenhang mit den Auswirkungen auf die morgendliche Wachheit und Entzugserscheinungen bewertet werden müssen, da die Schlafqualität für die Tagesfunktionalität ausschlaggebend ist23 25.

Melatonin

Melatonin ist ein schlafförderndes Hormon. Es spielt eine wesentliche Rolle bei der Regulierung der zirkadianen Uhr und hat einen starken Einfluss auf den Schlaf.

Circadin® ist eine Retard-Form von Melatonin. Melatonin wird seit vielen Jahren zur Behandlung von  Schlafstörungen verwendet, insbesondere bei Jetlag und Störungen des 24-Stunden-Schlaf-Wach-Zyklus bei Blinden. In diesen Fällen kann eine übliche Melatonin-Rezeptur, die insbesondere in den USA problemlos erhältlich ist, durchaus ausreichend sein. Bei Insomnie besteht jedoch Bedarf an Melatonin während der ganzen Nacht. Circadin® unterscheidet sich  von anderen Rezepturen insofern, als es nach und nach über einen Zeitraum von acht bis zehn Stunden Melatonin abgibt und Ihrem Körper damit ein normales Schlafmuster simuliert.
Circadin® kann Ihnen helfen, rasch einzuschlafen und tief zu schlafen, um so erholt zu erwachen und den Anforderungen des Tages gerecht zu werden.
Klicken Sie hier, um mehr über Circadin® zu erfahren

  • Neuigkeiten & Meinungen

    • Dr. Zach Pearl

      Circadin.com-Mitarbeiter

    • September, 2017
    • ADHS und Schlafprobleme bei Kindern

    • Lesen Sie mehr
Circadin