Neuigkeiten & Meinungen

Schlaf in Kindern – warum ist er so wichtig?

Von Zach Pearl, PhD
Circadin.com-Mitarbeiter

 

Schlaf ist ein wichtiger Bestandteil der Gesundheit. Er ist wichtig, um zu wachsen, unseren Körper und das Immunsystem wiederherzustellen und die Lern- und Gedächtniskonsolidierung zu verbessern 1 . Schlaf hilft Kindern, sich zu konzentrieren und sich daran zu erinnern, was sie gelernt haben, und ist darüber hinaus für ihre körperliche und geistige Gesundheit unverzichtbar. Deshalb ist es von kritischer Bedeutung, dass Eltern ihren Kindern schon in jüngeren Jahren helfen, gute Schlafgewohnheiten zu entwickeln. Hier sind die Folgen eines schlechten Schlafes in Kindern.

Während des Schlafes sondert die Hirnanhangdrüse (eine Drüse, die sich an der Basis des Gehirns befindet) das menschliche Wachstumshormon ab. Bei Kindern wird das Wachstumshormon größtenteils nach dem Eintritt in die Tiefschlafphase 2   ausgeschüttet. Besonders im Hinblick auf Training und Erholung spielt das Wachstumshormon eine wichtige Rolle. GH stimuliert und koordiniert das Wachstum aller Körperorgane von Knochen und Muskeln bis hin zu den Nerven. Neben der Förderung des Wachstums in der Kindheit trägt das Hormon im Erwachsenenalter zur Erhaltung eines gesunden Körpergewebes bei. Ein tiefer Schlaf, der sogenannte Non-REM-Schlaf, früh in der Nacht scheint für die Ausschüttung des Wachstumshormons besonders wichtig zu sein.

Eine Störung dieser Schlafphase könnte ein normales Wachstum verhindern. Eine einzige Nacht mit schlechtem Schlaf wirkt sich zwar nicht auf das Wachstum des Kindes aus – chronische Schlafstörungen im Kleinkindalter hingegen schon. Eine kürzlich veröffentlichte Studie zeigt, dass Kinder, die ein Defizit des Wachstumshormons aufweisen, im Vergleich zu Kindern mit einem normalen Spiegel deutlich weniger schlafen und eine niedrigere Schlafqualität
aufweisen 3 .

Ein anderes Hormon, das durch chronischen Schlafentzug bei jungen Kindern betroffen sein kann, ist ein Insulinhormon. Eine seiner Aufgaben besteht darin, Hunger und Appetit zu regulieren. Kleinkinder, die über längere Zeit nicht ausreichend schlafen, weisen abnormal niedrige Insulinspiegel auf. Es ist bekannt, dass niedrige Insulinkonzentrationen zu Problemen mit Diabetes und der Gewichtsregulierung führen können. Studien zeigen, dass Kinder, die nicht genug schlafen, im Vergleich zu Kindern mit ausreichend Schlaf ein deutlich höheres Risiko aufweisen, übergewichtig zu werden 4 5 .

Chronische Schlafstörungen können auch das Cortisolhormon (das Stresshormon) beeinträchtigen. Kinder, die von Schlafentzug betroffen sind, haben in der Regel hohe Cortisolspiegel in ihrem Blutkreislauf, was zu einem hohen Stresspegel führt. Unzureichender Schlaf oder nicht erholsamer Schlaf bei kleinen Kindern kann tagsüber die die motorischen Fähigkeiten und die Konzentration von Kleinkindern beeinträchtigen und zu Verhaltensauffälligkeiten und schlechten Leistungen in der Schule führen.

Die häufigsten Ursachen für Schlafstörungen bei Kindern sind Umwelteinflüsse und unangemessene Schlafgewohnheiten. Hier finden Sie einige Tipps, die Ihrem Kind einen guten Schlaf ermöglichen:

  • Stellen Sie eine konstante Schlafenszeit für Ihre Kinder fest und halten Sie sich daran. Kinder im Schulalter sollten zwischen 20 Uhr und 21 Uhr im Bett sein (Kinder der ersten Klassen und Kinder, die viel Schlaf benötigen, noch früher)
  • Stellen Sie sicher, dass Ihr Kind in einer angemessenen Umgebung schläft. Wenn es zu laut, zu kalt oder zu heiß ist, kann dies den Schlaf stören
  • Entwickeln Sie eine gute Routine beim Schlafengehen, die dem Körper Ihres Kindes signalisiert, wann es an der Zeit ist, schlafen zu gehen. Dazu können ein Bad oder das Vorlesen einer Gutenachtgeschichte oder leises Sprechen oder Singen beim Zudecken gehören.
  • Vermeiden Sie stimulierende Aktivitäten vor dem Schlafengehen
  • Elektronische Geräte haben negative Auswirkungen auf den Schlaf. Achten Sie darauf, ob und wie Ihr Kind im Schlafzimmer Medien-Geräte benutzt, und schränken Sie deren Nutzung vor der Schlafenszeit ein
  • Fernsehen, Videospiele oder Surfen im Internet sollten vor dem Schlafengehen mit dem Lesen von Büchern oder beruhigender Musik ersetzt werden

Machen Sie unseren Selbstdiagnosetest

  • Neuigkeiten & Meinungen

    • Dr. Zach Pearl

      Circadin.com-Mitarbeiter

    • Juli, 2019
    • Schlafstörungen bei Kindern mit ASS

    • Lesen Sie mehr
Circadin