Neuigkeiten & Meinungen

Wie wirkt sich Schlafmangel auf Ihre sexuellen Funktionen aus?

Von Zach Pearl, PhD
Circadin.com-Mitarbeiter

 

Schlaf ist eine der wichtigsten Grundlagen für gute Gesundheit und Wohlbefinden.
Schlafstörungen und chronische Schlaflosigkeit können zu schwerwiegenden Gesundheitsproblemen führen, einschließlich Diabetes, vorzeitiger Alterung, Gedächtnisverlust, Angstzuständen, Bluthochdruck, Medikamentenmissbrauch und Gewichtszunahme. Darüber hinaus macht Sie Schlafmangel zu einem Risko für die Allgemeinheit (Sie neigen eher zu Unfällen) und stumpft Sie ab, Sie verlieren an Aufmerksamkeit, Wachheit, Konzentration und die Fähigkeit zu logischem Denken und Problemlösung.

Als ob das nicht schon genug wäre, kann Schlafentzug auch Ihre sexuelle Funktion und Ihr Verlangen beeinflussen, Ihren Hormonspiegel beeinträchtigen sowie Ihr Gefühl des emotionalen Wohlbefindens in der Beziehung. Dabei ist es nicht überraschend, dass Sie, wenn Sie sich ständig schläfrig fühlen, an Ihrem allgemeinen Verlangen und Ihrer Libido großen Schaden anrichten.

Schlafmangel senkt den Testosteronspiegel

Testosteron spielt eine Schlüsselrolle für den Sexualtrieb 1 bei Männern und auch bei Frauen 2 . Chronischer Schlafentzug kann sowohl bei Männern als auch bei Frauen den Testosteronspiegel senken, was mit einer sexuellen Funktionsstörung einhergehen kann 3 .

Schlafmangel trägt zu Depressionen und Angstzuständen bei

Chronischer Schlafentzug kann zu langfristigen Gemütsstörungen wie Depressionen und Angstzuständen führen. Es ist bekannt, dass Depressionen den Sexualtrieb stark reduzieren, ebenso wie die Antidepressiva, die zur Behandlung der Störung eingesetzt werden. Ein weiterer Grund, für guten Schlaf zu sorgen, ist, dass dieser eine wichtige Voraussetzung für ein glückliches und gesundes Leben ist.

Schlafmangel beeinträchtigt das Immunsystem

Wenige Dinge können die Stimmung schneller besiegen als eine schlimme Erkältung. Chronischer Schlafentzug könnte unser Immunsystem schwächen, wodurch wir dem nächsten Virus ungeschützt ausgesetzt sind.

Schlafmangel führt insgesamt zu weniger Sex

Nur eine Nacht mit schlechtem Schlaf kann das sexuelle Verlangen für den nächsten Tag hemmen und so unmittelbare Auswirkungen auf Ihr Sexualleben haben. Auf der anderen Seite kann nur ausreichender Schlaf helfen, die Ursache zu beheben.

Kürzlich durchgeführte Studien haben gezeigt, dass die Schlafdauer für die Regulierung des sexuellen Verlangens und die genitale Erregung eine Schlüsselrolle spielt 4 .
Wenn Sie unter chronischem Schlafmangel leiden, ist möglicherweise das Einzige, was Sie sich wünschen, mehr Schlaf. Da passiert es leicht, „einfach zu müde zu sein, um sich überhaupt um Sex zu kümmern.“ Es ist auch sehr wahrscheinlich, dass Sie und Ihr Partner sich voneinander entfernen, wenn dies zur Gewohnheit wird.

Mit gutem Schlaf haben Sie auch mehr Spaß im Schlafzimmer, er sorgt für eine bessere Erholung und eine Vorbereitung auf die Herausforderungen im täglichen Leben. Wenn Sie also Ihr Sexleben aufpeppen wollen, ist es manchmal das Beste, im Bett einfach nur zu schlafen.

Machen Sie unseren Selbstdiagnosetest

  • Neuigkeiten & Meinungen

    • Dr. Zach Pearl

      Circadin.com-Mitarbeiter

    • November, 2018
    • Können Kräutertees Ihnen dabei helfen, besser zu schlafen?

    • Lesen Sie mehr
Circadin