Neuigkeiten & Meinungen

Yin vs. Yang – Schlaf und Behandlung von Schlaflosigkeit aus Sicht der chinesischen Medizin

Von Zach Pearl, PhD
Circadin.com-Mitarbeiter

 

Schlaf ist wichtig, um die Gesundheit zu erhalten, glauben die alten Chinesen. Ein altes chinesisches Zitat besagt, dass „Gesundheit mit Medizin wieder zu erlangen nicht so gut ist wie Gesundheit mit Diät zu erlangen, aber dass Gesundheit mit Schlaf zu erreichen die beste Behandlung aller ist“ 1 2 3 .
Die Chinesische Medizin ist eine der ältesten der Welt und ihre Praxis wird in der heutigen Welt auch durch moderne Forschung unterstützt. Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) umfasst Akupunktur, Kräutermedizin, Ernährungstherapie, Massage (z.B. Tuina) und Qigong.
In der TCM-Theorie ist Yin die Nachtzeit, während der Tag Yang ist. Das bedeutet, dass Yang-Aktivitäten wie Arbeiten, Essen und Bewegung tagsüber durchgeführt werden sollten, während Yin-Aktivitäten wie Entspannen, Verdauen und Schlafen der Nacht vorbehalten sein sollten.

Ähnlich wie bei den zirkadianen Rhythmen respektiert auch die TCM den Rhythmus unseres Körpers während des Tages und der Nacht. Die chinesische Meridianuhr ist in 2-stündige Abschnitte unterteilt, die jeweils einem Organsystem entsprechen, das in dieser Zeit am leistungsfähigsten ist und über die Funktion des Körpers herrscht.

Zum Beispiel ist das Verdauungssystem (Milz und Magen) morgens am leistungsstärksten. Dies entspricht der TCM-Philosophie, dass das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages ist, da es Energie (Qi oder ch’i, wie es in der traditionellen chinesischen Kultur genannt wird) für die Aktivitäten des Tages liefert.

Ähnlich sind die Lunge, der Dickdarm und die Leber/Gallenblase nachts am leistungsfähigsten. Nach westlichem Verständnis sind diese Organe die Hauptorte der Entgiftung im Körper, deshalb ist es wichtig, genügend Schlaf zu bekommen, um unseren Körper zu reinigen und wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Darüber hinaus ist die Leber dafür verantwortlich, das Qi des Körpers den ganzen Tag über zu bewegen, so dass sie eine Chance braucht, ihre andere Arbeit zu tun wie die Speicherung des Blutes und das Auffüllen von Yin.

Die TCM legt großen Wert auf Schlafprobleme und unterscheidet zwischen Schwierigkeiten beim Einschlafen, Schwierigkeiten beim Durchschlafen („leichter Schlaf“) und traumgestörtem Schlaf, da alle mit einem Ungleichgewicht in einem anderen Organsystem verbunden sind. Wenn ein chinesischer Arzt Informationen sammelt, um einen Behandlungsplan zusammenzustellen, wird das Muster der Schlafstörung berücksichtigt. Die Behandlung erfolgt mit Akupunktur, Kräutermedizin, Ernährung oder einer Kombination von ihnen.

Zusammenfassend sind, genau wie bei der westlichen Medizin, die wichtigsten Empfehlungen: Stress reduzieren, spätes Abendessen, anregende Aktivität (Bewegung) und Stimulanzien (Kaffee, Alkohol) vor dem Schlafengehen vermeiden und idealerweise bis 22 Uhr im Bett sein.

Machen Sie unseren Selbstdiagnosetest

  • Neuigkeiten & Meinungen

    • Dr. Zach Pearl

      Circadin.com-Mitarbeiter

    • September, 2019
    • Die unglaublichen Auswirkungen von Haustieren auf Ihre Gesundheit und Ihren Schlaf

    • Lesen Sie mehr
Circadin